Tiefengewebsmassage (Faszienmassage)

Die Tiefengewebsmassage ist eine geeignete Massageform, um Verspannungen nachhaltig zu schmelzen und zu lösen und verkürzte Muskulatur behutsam zu dehnen.

Wir arbeiten dabei mit den Faszien. Die Faszien sind bindegewebige Häute, die sämtliche unserer Muskeln fest umhüllen. Man nennt sie auch Myofaszien.

Ist Muskulatur chronisch verkürzt, verringert sich der Bewegungsumfang in diesem Bereich. Durch diese Bewegungseinschränkung gleiten die Faszienhüllen weniger aneinander vorbei und verkleben miteinander, was die Beweglichkeit wiederum reduziert.

Mit behutsamen und nach und nach tiefer werdenden Streichungen löse ich diese Verklebungen, die sich zwischen den Faszien gebildet haben. Der Bewegungs-
spielraum Ihres Körpers vergrößert sich wieder und die Bewegungen werden geschmeidiger.

Im Laufe der Behandlung werden Sie spüren, dass meine Streichungen nach und nach langsamer werden. Das hat seinen Sinn: Die Faszien brauchen viel Zeit und Wärme, um sich dem Dehnungsdruck hinzugben und sich in ihrer Struktur zu verändern.

Durch die langsame und tiefe Arbeit können sich die Faszien dem neuen Dehnungs-
zustand auch nachhaltig anpassen. Dies führt auch auf lange Sicht zu einer verbesserten Beweglichkeit.

 

Faszien
Die Bedeutung der Faszien nicht nur für den Bewegungsapparat, auch ihre Bedeutung für die Ursache von Schmerzen findet erst in den letzten 10-15 Jahren immer mehr Aufmerksamkeit im Bereich der Medizin. Die diesbezügliche, noch recht junge Forschung hat seitdem erstaunliche Ergebnisse und Erkenntnisse hervorgebracht. Wenn Sie neugierig geworden sind, finden Sie hier einige Informationen zu den Faszien:

http://www.somatics.de/PilatesMagazin09.pdf 
http://www.br.de/radio/bayern2/wissen/radiowissen/faszien-muskeln-bindegewebe-100.html