Kobido (japanische Gesichtsmassage)

Die japanische Gesichtmassage ist eine der wirkungsvollsten Massagetechniken zur Gesichtsverjüngung. Sie verbindet traditionelle japanische Gesichtsmassagetechniken mit dem Wissen altbewehrter, ostasiatischer Medizin.

Lange Zeit war diese Massage nur der japanischen Kaiserfamilie vorbehalten. Mittlerweile ist sie über die USA kommend auch in Europa bekannt geworden und erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Mit ihren sehr virtuosen Streich-, Klopf- und Zupftechniken unterscheidet sie sich deutlich von der herkömmlichen Gesichtsmassage. Sie schließt weiterhin Grifftechniken am Nacken, Meridianakkupressur an Kopf und Gesicht sowie ostasiatische Techniken zur Lymphdrainage mit ein.

Was bewirkt die japanische Gesichtsmassage

  • die Gesichtsmuskulatur wird entspannt
  • die Haut und das Unterhautgewebe werden besser durchblutet
  • die Zellen können besser mit Nährstoffen versorgt werden
  • die Schlacken und Giftstoffe können besser abtransportiert werden
  • die Collagenbildung des Körpers wird angeregt
  • die Regeneration der Haut wird beschleunigt
  • ein Zustand von tiefer Entspannung und Erholung stellt sich ein

Eine regelmäßige Behandlung wirkt der Fältchenbildung und Hauterschlaffung entgegen. Ihre Gesichtshaut erhält eine gesunde Spannkraft und einen rosigen Teint.

Abgesehen von ihrer ausgesprochenen Wirksamkeit ist die japanische Gesichtsmassage in ihrer sanften Lebendigkeit ein Erlebnis der besonderen Art. Unter dem betörenden Gefühl vom „Flattern tausender Schmetterlingsflügel“ auf der Haut taucht man nach und nach in einen Zustand tiefsten Friedens ab.